Deutsch-franzoesisch-polnische Beratungen in Warschau

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Werner Hoyer (FDP), kam am 1. Februar in Warschau mit seinen Kollegen aus Frankreich und Polen, Pierre Lellouche und Mikolaj Dowgielewicz, zusammen. Nach Angaben aus Berlin handelt es sich um das erste Treffen der Europaminister des sogenannten Weimarer Dreiecks seit dem Amtsantritt der neuen Bundesregierung im November. Themen sind unter anderem eine gemeinsame Wirtschaftsstrategie für Europa, die Verhandlungen über ein internationales Klimaschutzabkommen und die Energiesicherheit.

Share and Enjoy!

Einen Kommentar schreiben: